Lieber Gast, einige Inhalte von FOXALITY stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Nur für Angemeldete Mitglieder

Lieber Besucher, um die Folgenden Spots ansehen zu können musst du angemeldet sein!

Boulderspot Fichtelgebirge

Medien hinzufügen
Kommentare (0)
Neuen Boulderspot hinzufügen
Boulderspot Fichtelgebirge
Prinzenfelsen 1.jpg

Standort

Region
Stadt / Ort
Nagel
Adresse / GPS-Data
Fichtelgebirge

Boulderspot Beschreibung

Das Fichtelgebirge ist ein Boulderparadies für Personen, die Granit lieben.

Im Fichtelgebirge findet man viele verschiedene Bouldergebiete und Boulderzirkel, die bereits in den 80-er und 90-er Jahren berühmte Boulderer wie Klem Loskot, Flipper Fietz oder Kurt Albert anlockten.
Verschiedene Gebiete mit unterschiedlichen Bouldern und Möglichkeiten für tolle Projekte. Hier gab es auch den seinerzeit schwersten Boulder der Welt (8c) und viele Probleme, die für eine Jagd auf Wiederholungen eröffnet werden können... 

Ein Überblick zum Fichtelgebirge findet sich hier.

Empfohlene Unterkünfte & Campingplätze von dem aus alle Gebiete gut zu erreichen sind sind unten Aufgelistet.

Karte

Benutzerkommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
Du hast bereits einen Account?
Kommentar

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

Foxality.org versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen.Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!