Lieber Gast, einige Inhalte von FOXALITY stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Nur für Angemeldete Mitglieder

Lieber Besucher, um die Folgenden Spots ansehen zu können musst du angemeldet sein!

Boulderspot - Zirbitzkogel

Medien hinzufügen
Kommentare (1)
Neuen Boulderspot hinzufügen
Viele leichte Boulder am 2. Block
Niedrigere und höhere, mit leichten bis mittelschweren Mantlern
Prime Conditions von den Temperaturen her (16°C!)
"Zirberl" 6A und ein supergeiler Boulder!
"Bloodsport", 7A+/B als Sitzstart, geniale Linie!
Fels ist superrau und superfest, bis auf manche Schuppen ;-)

Standort

Stadt / Ort
Obdach
Adresse / GPS-Data
Zirbitzkogel

Boulderspot Beschreibung

Das größte und für uns auch schönste Bouldergebiet der Steiermark findest du auf über 1800 Meter Seehöhe! Von Judenburg aus fährt man Richtung TÜPL Seetaleralpe und dann weiter zum Naturfreundehaus Winterleite. Vom dortigen Parkplatz aus geht es zu Fuß weiter.

Die beiden ersten Blöcke findet ihr direkt hinter dem 2. See.

Abschnitt Winterleite (Topos siehe Anhang)
Oberer Winterleitenblock
Unterer Winterleitenblock

Abschnitt hinteres Zirbitzkogel Felsblockfeld
Wenn ihr weiter den Berg rauf marschiert findet ihr ein Feld mit massenhaft verstreuten Blöcken. Hier gibts es zur Zeit keine näheren Informationen darüber. Braucht man auch nicht, einfach rauf auf die Felsblöcke und Spaß haben.

Ihr lasst euch dabei auf unzählige Probleme auf kantigen und steilen Granitblöcken ein. Durch die Seehöhe ist die beste Jahreszeit um dort hin zu fahren natürlich der Sommer.

Vielen Dank an Ingo Filzwieser und Harald Penasso für die Boulderspot Informationen.

SPOT-FACTS
Beste Jahreszeit Sommer
Seehöhe ca. 1800m - Sonnencreme nicht vergessen!
Absprunggelände Gut
Zustiegszeit Vom Parkplatz ca. 20-30 Minuten
Boulderanzahl #
Boulderschwierigkeiten 5a bis 6b+
You have more FACTS share it with our community

Karte

Benutzerkommentare

1 Kommentare

Hast Du schon einen Account?
Kommentar

Die Saison ist eröffnet!

Wenn die Temperaturen sich der 30°C Marke nähert dann heißt es: rauf auf die Almen!
Die Boulder am Zirbitzkogel sind ein wenig in einem Dornröschenschlaf, was sehr schade ist, die Gegend ist verdammt hübsch anzusehen und der Fels bietet geniale Linien bei optimalen Temperaturen!

Einzig die verstreute Lage der einzelnen Blöcke ist ein Unding. Bis zu den ersten zwei Blöcken geht man zwar nur 20 Minuten, die restlichen liegen aber >40 Gehminuten weiter, oder ihr startet verzweifelt jeden größeren Block an und hetzt durch das Gedachs. Das heißt ihr sammelt ordentlich Höhenmeter beim Zustieg und da außer den ersten 2 Blöcken nichts erfasst ist, heißt es scouten, scouten, scouten und Neuland bebouldern - oder schon bebouldert aber nicht bekannt. Ich werde diesen Sommer noch einige Tage dort oben verbringen, denn obwohl die Anfahrt etwas weiter ist, verglichen mit dem Spot auf der Koralm, und auch der Zustieg immer länger und zacher wird, bin ich auf das Potential gespannt!

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

Foxality.org versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen.Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!