Lieber Gast, einige Inhalte von FOXALITY stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Die Pflicht (das Leiden?) der Ehemänner (5 obl.) 200 Hm

 
4.7 (1)
Klettertour Feedback
Neue Tour hinzufügen
Untergrifframpenquerung in der 1. Seillänge - sieht man auch nicht alle Tage
Spendierts doch Bohrhaken, der Baum macht's ja auch nicht ewig
Verblockte Rissverschneidungsirgendwas - keine schöne Kletterei
Wie davor - keine schöne Kletterei, eher ein Herumgezerre und -geschiebe
Standplatz an Bäumen, dahinter gabats festen Fels.
Eifrigst wurden alle Griffe ausgeputzt, da kann man nix schimpfen!
Die "Sanduhr" ist mehr ein schlechter Witz, aber ok, man nimmt was da ist. Gleich daneben ist noch was ;)
Schöne 5. Seillänge - tolle Kletterei nach dem 3. Haken.
"Headwall" - super Ausstiegsvarianten möglich am Ratengrataufbau
Gedränge mit dem Gehänge am Gestände

Standort

Talort
Mixnitz

Tour Daten

Schwierigkeiten
5+
obl. Schwierigkeit
5
Seillängen
8
Wandhöhe
200 Hm
Kletterzeit
Zustiegszeit

GPS Koordinaten

Parkplatz
Login to view GPS coordinates
Tennisplatz Heubergstüberl Mixnitz
Einstieg
Login to view GPS coordinates
Siehe Ratengrat Basis bzw. Ratengrat und Umgebung im Grazer Berglandführer

Aktuelles Wetter im Talort Mixnitz

Login to view the current weather

Die Pflicht (das Leiden?) der Ehemänner Tourenbeschreibung

"Die Pflicht der Ehemänner" besteht eigentlich nur aus 5 Seillängen, die 15m links vom Normalweg auf den Ratengrat startet. 8. Seillängen ergeben sich, wenn man vom Fuchsloch gerade weiter hinauf klettert, am letzten Stück des Aufbau's kann man dann verschiedene Abschlussrouten wählen - je nach Lust und Laune.

Touren Feedback

1 Bewertungen

Du hast bereits einen Account?
Bewertung (je höher desto besser)
Absicherung
1 = schlecht, 5 = sehr gut
Felsqualität
1 = brüchig, 5 = kompakt
Landschaft
1 = mäßig, 5 = sehr schön
Kommentar
Gesamtbewertung 
 
4.7
Absicherung 
 
5.0
Felsqualität 
 
4.0
Landschaft 
 
5.0

Die Route gehört bei uns zum Standardprogramm. Wenn wir an heißen Tagen Lust auf eine coole und stresslose Kletterei haben, dann geht's die Ehemänner hinauf.

War dieser Kommentar hilfreich für Dich? 
(Aktualisiert: 03 September 2017)

Tolle und gemütliche Tour – auch an heißen Sommertagen zu empfehlen, weil die Wand länger im Schatten liegt und die Route noch nicht glatt poliert ist, wie so manche Schwierigkeits-Geschwister im Grazer Bergland. Die Einstiegslänge sollte trocken sein, außer man liebt feuchte Reibungsplatten. Ein besonderes Schmankerl ist die Blumenplatte und danach die Schlüsselstelle. Und ich liiieeeeebe die fotogene Länge am Aufbau dazu (nach dem grausigen "Zwischenspiel") :-D

Vom Ausstieg nach dem Aufbau kann man über den Kettenstand und abseilen noch das Kuckucksei oder den Rübezahls Wahnsinn dranhängen – oder über's Fuchsloch dann weiter absteigen. Abstieg über die Gamswiese ist aber gemütlicher.
  
DANKE RÜ für euren unermüdlichen Einsatz (nicht nur!) im GBL!
:-)

War dieser Kommentar hilfreich für Dich? 

Soso lala

Die Route ist gut geputzt worden, trotzdem gibt es noch einige wackelige Felsen darin. Die ersten drei Seillängen waren....naja...nicht das Gelbe vom Ei, aber Ok. Mir gehen verblockte Rissverschneidungen einfach auf die Nerven, klass zu klettern sind die nämlich nicht - aber das ist ja nur ein kurzes Stück. Seillängen vier und fünf bieten wirklich traumhafte Kletterei und sind mit 5 sicher nicht überbewertet - da muss man schon ein bisserl schauen wo man hinsteigt.


Negativ empfunden habe ich allerdings die mit Seilresten gefädelten Sanduhren und Baumschlingen bzw. Standplätze an Bäumen. Ein Bohr- bzw. Klebehaken kostet EUR 1,50, das hat man als Einrichter schon noch übrig, und hält 3x länger - diese Unart des Grazer Berglandes muss sich nicht weiterziehen bis zur letzten polierten Route mit modrigen Schnürln darin.
Just my 2 cents.

War dieser Kommentar hilfreich für Dich? 

Karte

Bitte gehe sorgsam mit der Umwelt um

Foxality.org versteht sich als freie Community, in der jeder auf unserer Seite Infos zu Kletter- und Boulderspots veröffentlichen kann. Dadurch ist es uns nicht möglich, eine Gewähr auf alle veröffentlichten Angaben und Daten zu geben – so kann man bei den beschriebenen Spots nicht immer über die Berechtigung zum Klettern durch den jeweiligen Grundstückseigner Bescheid wissen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle, unnötigen Lärm zu vermeiden und keinen Müll zu hinterlassen.
Die von uns hier beschriebenen Spots wurden von Kletterern in jahrelanger Arbeit hergerichtet. Es wurde beispielsweise viel Arbeit damit verbracht, die Absprungzonen bei Boulderplätzen auszuheben, die Bäume und Sträucher zu entfernen und Zustiegswege anzulegen.Wir können uns bei diesen unbekannten Personen dahingehend bedanken, dass wir mit den Spots behutsam umgehen, damit auch andere Kletterbegeisterte ihre Freude daran haben können!