Lieber Gast, einige Inhalte von FOXALITY stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Berghaus - Ilam - Daunenjacke - Produkttest

Hot
Bettina SchenekarBettina Schenekar   06 Januar 2013  
 
4.2 (1)
7487   0   9   0   0
Produkt bewerten
Berghaus - Ilam - Daunenjacke - Produkttest

Produkt Infos

Hersteller

Bei unseren Partnern erhältlich

Bergfreunde.de
Bergfreunde Outdoor-Store

Die Berghaus Ilam Daunenjacke ist zweifelsohne ein Blickfang. Zu Beginn der kalten Jahreszeit findet so ein Kleidungsstück seine optimale Verwendung. Was diese Jacke so alles bietet und wie sie beim Produkttest abschneidet, findet man im nachstehenden Bericht.

Größe, Farbvarianten und Design
Die Berghaus Ilam 850 Fill HydroDown™ Daunenjacke gibt es für Männer sowie auch für Frauen. Bei den Frauen kann man zwischen zwei Farbvarianten wählen: Einmal in hellblau mit dunkelvioletter Innenfarbe und einmal in rot mit rosa Farbkombination. Beim Testprodukt handelte es sich um die hellblaue Variante. Sehr schön ist die Kombination mit dem violetten Innenleben, das farblich sehr gut zu der Außenfarbe passt. Man kann sie durchaus im normalen Alltag verwenden, man hat so ein sportliches, trendiges Kleidungsstück, das funktionell ein Spitzenreiter ist.

Die Größe bei der Jacke fällt verhältnismäßig groß aus. Bei diesem Kleidungsstück jedoch auf keinen Fall ein Nachteil – die Ärmel sind schön lang und rutschen auch beispielsweise beim Radfahren nicht nach oben, somit kann keine kalte Luft eindringen. Auch am Rücken ist die Jacke großzügig weit nach unten geschnitten. Verglichen mit der Yeti Purity Daunenjacke rutscht sie dadurch nicht so leicht hoch und bietet mehr Schutz bei Bewegung.

Die Kapuze ist gut verschließbar, da der Reißverschluss sehr weit hinaufgeht und so für guten Schutz um den Hals sorgt. Auf der Seite und unter den Achseln findet man dank dem speziellen Material und der einzigartigen Konstruktion eine optimale Funktionalität hinsichtlich Hitzeverlust und Bewegungsfreiheit. Umlaufend am unteren Ende findet sich eine Kordel, mit der man die Jacke im Hüftbereich eng an den Körper anpassen kann. So stellt man sicher, dass keine kalte Luft den Rücken hinaufströmt.

Außenmaterial und Beschichtung
Der erste Eindruck ist sensationell: Beim Angreifen der Jacke wird man von einer angenehmen Haptik überrascht. Das Material ist sehr weich, die Jacke wirkt sehr dünn und ungeheuer leicht. Kaum zu glauben, welchen Temperaturen so ein Material erfolgreich trotzen soll...

Die Berghaus Ilam Daunenjacke weist eine DWR-Imprägnierung auf. Durch diese ist der Stoff außen und innen vor Wassereindringung geschützt. Außerdem wird einer Auskühlung aufgrund von Kondensation vorgebeugt. Auch die Trockenzeit der Jacke verkürzt sich dadurch enorm. Eine weitere Besonderheit bietet diese Imprägnierung, indem sie die Langlebigkeit des Produktes erhöht und die Abriebfestigkeit verbessert. Falls der Abperleffekt einmal nachlassen sollte, kann man diesen mit einer Wärmebehandlung, wie zum Beispiel im Trockner, wieder auffrischen, auf lange Frist hin gesehen, wird man in gröberen Abständen die Imprägnierung aber selber auffrischen müssen.

Nach eigenen Erfahrungen im Einsatz bei Regen hat sich dies bestätigt: Die Jacke funktioniert sehr gut wasserabweisend. Und auch wenn der Einsatz beim nassen Wetter etwas länger dauert – die Jacke trocknet sehr schnell wieder auf. Verglichen mit der Massif Jacket Daunenjacke von “The North Face” ist sie beständiger bei Regenwetter.

Die Berghaus Ilam Daunenjacke wurde vom hauseigenen MtnHaus Team für extreme Temperaturen konzipiert. Julia Pickering war bei der Entwicklung maßgeblich beteiligt, es galt, ein optimales Kleidungsstück für ihre bevorstehende Alaskaexpedition, wo Temperaturen von bis zu -45 Grad Celsius vorherrschten, zu schaffen. Nach ihrem Alaska Training in Greenland war ihr Eindruck von der Jacke mehr als positiv: “Unglaublich warm, unglaublich leicht mit großartigen Trocknungsqualitäten” Man kann bei diesem Produkt somit sicher sein, dass es seine absolute Berechtigung am Markt hat und schon einige Anwendungen durchlaufen hat.

Die Füllung – Federleicht und wohlig warm
Man glaubt es kaum – so dünn, wie die Jacke auch beim ersten Angreifen wirkt, sie hält sehr gut warm. Beim Einsatz während dem Radfahren hält der Körper in der Jacke eine angenehme konstante Temperatur – nicht zu kalt und nicht zu warm. Während andere Outdoor Jacken nach 15 Minuten Radfahren schon zum Ausziehen der obersten Schicht zwingen, schafft es  diese Jacke, dass man vergleichsweise langsamer zum Schwitzen kommt. Auch beim Radeln bei kaltem Wetter mit Wind und Regen hält die Jacke sehr schön warm und bietet zusätzlich einen extrem guten Windschutz.
Die Füllung der Jacke besteht aus so genannter “Hydrodown™”, welche weitaus länger trocken und in Form bleibt, als eine gewöhnliche Daunenfüllung. Sie unterstützt die körpereigene Hitzeregulation optimal.

OnTour & Packmass
Die Berghaus Ilam Daunenjacke besitzt sehr große Seitentaschen, die mit Reißverschlüssen versehen sind. Gerade bei Unternehmungen in der Natur und im Outdoorbereich ist so etwas sehr praktisch, denn es finden sich genug nützliche Dinge, die man schnell griffbereit haben möchte. Eine Mütze mitsamt Handschuhen passen wunderbar in eine einzige Tasche. Auch die Innentasche, welche ebenfalls mit einem Reißverschluss verschließbar ist, bietet ein sehr großzügiges Platzangebot.

Dank der Daunenfüllung lässt sich die Jacke sehr platzsparend zusammenzulegen. Mit dem praktischen Packsack, der im Lieferumfang enthalten ist, kann man die Jacke gut verstauen und zu jedem Outdoor-Vorhaben ohne Sorge um Platzprobleme mitnehmen. Bei der Massif Jacket Daunenjacke und bei der Purity Daunenjacke wäre dieser Packsack gleich in die Seitentasche bzw. Innentasche integriert, was sicherlich noch komfortabler ist.

Gerade bei Erlebissen im Outdoorbereich reicht es heutzutage nicht mehr, einfach nur ein warmes Kleidungsstück zu haben, sondern ganz wichtig ist es, dass es den Träger nicht in seinen Aktivitäten verlangsamt. Die Berghaus Ilam Daunenjacke wird beiden Ansprüchen mehr als gerecht.

Pflege
Die Jacke kann man mit 30 Grad mit der Hand auswaschen. In der Maschine sollte man unbedingt den Schonwaschprogramm verwenden. Nur mit gleichen Farben gemeinsam waschen! Auch beim Schleudern sehr vorsichtig vorgehen. Nach dem Waschen sollte man die Jacke nicht lange in der Maschine liegen lassen: Entweder gleich aufhängen und lufttrocknen lassen, oder im Trockner bei reduzierter Temperatur trocknen.

Produktdetails
Material
: Pertex Quantum GL 10D (100% Polyamid)
Isolation: hydrophobe Gänsedaune 850 Fill Bauschkraft, 90/10 Mischung Daune Feder
Verschluss: durchgehender Front-RV
Gewicht: 257 g
Kaputze: JA
Taschen: 2 RV-Einschubtaschen, 1 RV Innentasche
Größe: M (gibt es da nicht mehr)
Extras: elastische Ärmelbündchen; Kordelzug im Saum; inkl. Packsack; durchsteppte Kammerkonstruktion

Fotos

Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.2
Preis / Leistung 
 
4.0  (1)
Qualität 
 
4.5  (1)
Handling 
 
4.0  (1)
Hast Du schon einen Account? oder Registrieren
Gesamtbewertung 
 
4.2
Preis / Leistung 
 
4.0
Qualität 
 
4.5
Handling 
 
4.0

Tolles Wunderding mit kleinstem Packmaß

Die Berghaus Ilam Daunenjacke ist sehr angenehm zu tragen, unglaublich leicht und fühlt sich gut an. Egal bei was für einer Aktivität man sie einsetzt: Man kommt nicht so schnell ins Schwitzen und trotzdem behindert sie nicht bei diversen Aktivität. Und dem Träger ist dank ihr wohlig warm.

Vorteil:
+ sehr große Seitentaschen
+ ausreichend lange Ärmel
+ angenehme Kapuze, die mit dem hochhinaufgehenden Zip gut verschließbar ist und gut warm hält
Nachteil:
- recht teurer Preis

Markenrechte

Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich bei deren Besitzern.