Lieber Gast, einige Inhalte von FOXALITY stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Du hast etwas Tolles erlebt und möchtest davon erzählen? Nutze die Mitglieder Blogs, um deine Abenteuer mit uns zu teilen! Als Community-Mitglied steht dir unser Blog-Tool kostenfrei zur Verfügung.

„Angst“

images
Die Krämpfe begannen nachts. Den ganzen Abend zuvor war ich in der heimischen Arena geklettert und hatte einen dieser herrlichen Herbsttage bis zum letzten Tageslicht ausgekostet. Als ich nach Hause ging, war ich völlig entspannt. Umso mehr überraschten mich nun die Krämpfe. Ich habe tagsüber genug getrunken, habe Magnesium genommen und mich nicht ...

„Heiter bis wolkig. Vereinzelt kann es schneien“

meteo
Die Ältersemestrigen unter den Lesern kennen sie noch – die Wetterstation in der Via Segantini in Arco. Rot oder grün leuchtend war sie jahrzehntelang der Gradmesser für das Wohlbefinden der Kletterer im Arcourlaub. Grün bedeutete – einkaufen von Magnesia bei Walter Gobbi, es wird heiß in Massone. Rot bedeutete – Frustsaufen im il gatto Nero. Manch...

FB 7C - #4

day2-54-von-63
Der dritte Tag im Projekt. Heute wäre es möglich gewesen. Ich weiß, dass ich stark genug war. Ich fühlte mich fit und ausgeruht, die letzten zwei Trainingssessions am Griffboard und an Plastikgriffen waren, für meine Begriffe, ziemlich nice. Die äußeren und inneren Umstände waren ident zu denen, als ich meine erste 8a Route abgezogen habe. Am Vorab...

"Allein unter Ausländern"

lekker zu klimmen
Die Kletterhalle „Yellowstone" in Roosendaal war an diesem Samstagabend beinahe menschenleer und ich boulderte eine ganze Weile alleine, ehe ich Gesellschaft bekam. Ein Holländer mit kurzgeschorenem Haar gesellte sich zu mir und ohne ein Wort miteinander zu wechseln, begannen wir gemeinsam diesselben Boulder zu klettern. Es stellte sich rasch herau...

GBL History – „Sommersturm (8)“

Sommersturm
Gerade eben blätterte ich im aktuellen Grazer Bergland Kletterführer, als mir ein offensichtlicher Fehler ins Auge sprang. Die letzte Seillänge des Sommersturms am Ratengrat wird hier als Via Marianne geführt. Schwierigkeitsgrad 7-. Ich kenne diese Seillänge und weiß, dass diese mit dem angegebenen Grad so gar nix am Hut hat. Interessanterweise ist...

"Raufhandel"

Raufhandel
  Der grüne Griff war verdammt weit oben. Total konzentriert fixierte ich ihn mit entschlossenem Auge, richtete mich mit dem rechten Fuß auf dem glatten Volume auf und – rutschte ab. Ich knallte mit dem Kopf gegen die Wand und der Rand meiner Brille drückte sich tief in meine Augenbraue. Das Blut kam binnen Sekunden. Völlig benommen torkelte i...

FB 7C - #3

Kinglines am Kingline-Block
Es war Montag im Büro. Dank der 7-Tages-Vorhersage von meteoblue war meine erste Tätigkeit ein Urlaubsansuchen für Freitag wegzuschicken und dann hieß es 4 lange Tage warten. Der lang ersehnte Freitag kam   und mit ihm Archy und Linda, die mich an diesem Tag begleiteten, selber bouldern und projektieren wollten und außerdem >200x ...

"Felshupferl"

diagonale1
„Aufstehen Buam. Kaiserwetter is!" Die laute Stimme von Hedi, der Hüttenwirtin auf der Haindlkarhütte, riss uns unsanft aus unserem ohnehin unruhigen Schlaf. „Wenns ihr zur Komplizierten wollts, müssts weitertun, sonst kommts ins Finstere" Ich setzte mich verschlafen im Stockbett des Maratzenlagers auf. Die Komplizierte! Ob wir uns da nicht zuviel ...

FB 7C - #2

day1
Da niemand von meinen Jungs Zeit oder Lust hatte, habe ich das ungarische Kraftpaket Mark eingepackt und bin mit ihm nach Theissenegg zum Kingline Block gefahren. Sympathischerweise brachte er eine Thermoskanne Kaffee mit, die er bereitwillig mit mir teilte und wir wärmten uns ein wenig an den Griffen auf. Das Fazit dieses Tages war ein abgeknipste...

FB 7C - #1

theissenegg-4-von-4
Ja, liebe Leser, wir alle merken es früher oder später, wir werden älter. Die Regenerationszeit nach überdurchschnittlichem Alkoholkonsum verlängert sich in das gefühlte Unendliche, wo es sich mit sozialen Verpflichtungen, wie Vollzeiterwerbsarbeit und Hausarbeit, zu einem großen Schwächegefühl paart um den wohlständigen Schwimmreifen wachsen zu la...

To bolt or not to be

bolti
Eines vorweg: Die Anzahl der von mir in den Fels gedonnerten Bohrhaken kann sich ein Sägewerker an seinen Fingern abzählen. Naja ganz so schlimm ists vielleicht doch nicht, aber in dieser Hinsicht war ich zeitlebens faul. Ich gehöre eher zu denjenigen die ab und an eine schöne Linie entdecken und diese Entdeckung sofort ausplappern. Andere machen s...

Der Kletterer Hannes Arch. (22.09.1967 - 08.09.2016)

ima
  „Hast du nicht erzählt, dass du früher hin und wieder mit Hannes Arch geklettert bist?" fragte mein Arbeitskollege während er sich am frühen Morgen durch die News im Internet scrollte. „Ja, ist ewig her" erwiderte ich „warum fragst du?" „Er ist abgestürzt. Mit dem Hubschrauber. Gestern Nacht." „Ist ihm was passiert?" Mein Kollege drehte sich...

Weissenstein

weissenstein_mixnitz_klettern
Beat Kammerlander fasste in sein Seil um den Körper während der Flugphase stabil zu halten und tauchte ab in die gnadenlos saugende Tiefe der Verdonschlucht. Ich erinnerte mich genau in dem Moment an dieses inspirierende Foto, als ich, an einem Dreifingerloch hängend bemerkte, dass auch mir im nächsten Augenblick eine Talfahrt bevorstehen würd...

The climbers Inn

caffee
Kürzlich läutete abends mein Handy. Auf dem Display erschien eine mir unbekannte Nummer. Neugierig wie ich nun einmal bin, nahm ich den Anruf entgegen. Am anderen Ende der Leitung meldete sich eine männliche Stimme, die sich als neuer Tourismusmanager der Region vorstellte. Er arbeite an einer großen Sache, ließ er mich wissen und würde d...

Update obere Arena - "Kojak"

IMG_0048
Die Route „Kojak" (8-/8) zieht über den schmalen Pfeiler rechts von „Pinguin Cafe". Eingebohrt und ausgecheckt wurde die Route Mitte der achtziger Jahre von Hias Leitner. Kaum hatte er er sich auf den Nachhauseweg begeben und aus unserem Sichtfeld vertschüsst, machte ich mich mit Walter Wruss an die „Erstbegehung". Herausgekommen ist eine zusammeng...