Lieber Gast, einige Inhalte von FOXALITY stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Boulderfrühling im Grazer Bergland

In den letzten Monaten tat sich so einiges in den Boulderwäldern rund um Graz. So kam es in alt bekannten Gebieten, besonders in Mixnitz, zu einigen harten Erstbegehungen von zum x-ten mal neu definierten Bouldern, dessen Linien schon vor Jahrzehnten erstbegangen wurden ;)

Ohne die durchwegs starken Leistungen der Jungs schmälern zu wollen, so ist dies ein Weg neue, starke Leistungen zu erbringen, der sich mir nicht vollends erschließt. Besonders da doch im Grazer Bergland so viel Potential in den Wäldern herumliegt. Anscheinend hat das Wegdefinieren von Griffen und Tritten an bekannten Problemen mehr Reiz, als mal ein paar Stunden in den Wäldern herumzustreunen und an neu gefundenen Blöcken die Bürsten zu schwingen.

Damit sind wir schon beim nächsten Thema angelangt. Wie schon im Jänner angekündigt, gibt es auch wieder ein neues, erschlossenes Bouldergebiet. Rund um den Klettergarten Ligist haben die Jungs aus wild wild west styria ca. 20 Linien in Schwierigkeitsgraden 4 bis 7a geputzt. Und wieder gibt es zu diesem Gebiet ein Topo! Dieses mal als Gratis-Download auf unserer Seite! Mein persönlicher Favorit dort ist die „Todessternkante“ - 6a. Davon hab ich aber eh schon im Jänner geschwärmt.

Zudem erhielt das Blaubärwandl am Reinischkogel einen Frühjahrsputz. Vor allem die Ausstiege und Tritte hatten eine Generalüberholung nötig. Gedacht war auch ein einfaches Fototopo zu erstellen. Die meisten Linien sind ja recht eindeutig zu erkennen. Aber hat jemand Infos wer die Erstbegeher waren und ob die Boulder auch benannt sind? Bitte um Rückmeldung, ansonsten bekommen die Linien der Einfachheit halber neue Namen.

Der Bouldergarden Hierzmannsperre hat den Winterschlaf gut überstanden. Mit Ausnahme von etwas Laub und Fichtennadeln auf den Topouts sind alle Boulder in super Zustand. Es freut auch, dass die Arbeit des Vorjahres gewürdigt wird, denn das Gebiet wird offensichtlich genutzt. Darüber hinaus waren bis dato alle Besucher so schlau und haben keinen Müll hinterlassen. Ich bin schon neugierig wie lange das so anhält. Man liest ja aus den unterschiedlichsten Klettergebieten (weltweit!) das häufig Probleme mit unbedachten und rücksichtslosen Kletterern/ Boulderern auftreten. Alle Wasserratten unter den Boulderern werden staunen. Auf Grund von Revisionsarbeiten an der Staumauer wurde der See ausgelassen, so bietet sich ein bizarres Bild.

Und wieder durfte ich auch mit den schweren Jungs aus wild wild west styria in einem neuen Gebiet die Bürsten schwingen und jungfräuliche Züge an den Fels bringen. Ob es wieder ein neues Gebiet wird, muss sich erst weisen. Es muss sich erst zeigen ob das Potential wirklich ausreicht, was die Grundstückseigner dazu meinen, und und und. Bis auf weiteres also noch secret. Leider. Aber alles noch offen, ich halt euch am laufenden.

Neues Testprogramm
Klettern in El Chorro - Malaga - Spanien
 

Kommentare 10

Leo Seewald am Mittwoch, 16. April 2014 17:52

Ohne die Motivation, neue Gebiete und Boulder zu erschließen schmälern zu wollen sag ich nur: jedem das seine....
Zitat: "Ob Bouldern, Wandern oder was auch immer... einfach raus ist die Devise... voller Enthusiasmus... und Spass solls machen!"...

1
Ohne die Motivation, neue Gebiete und Boulder zu erschließen schmälern zu wollen sag ich nur: jedem das seine.... Zitat: "Ob Bouldern, Wandern oder was auch immer... einfach raus ist die Devise... voller Enthusiasmus... und Spass solls machen!"...
Stäph M am Mittwoch, 16. April 2014 19:37

ich denke es geht weniger um die frage wer was draussen macht mit seiner zeit, als viel mehr darum ob man konsument bleiben will oder man selbst gestalter wird. natürlich wird es immer mehr von den leuten geben die ihr gemüse im supermarkt kaufen, aber viel viel besser ist dieses wenn man es selber anpflanzt, sich darum kümmert, groß zieht und schließlich erntet - auch wenn das einen größeren einsatz verlangt als einen euro für granulatgemüsescheiße zu zahlen ;)

0
ich denke es geht weniger um die frage wer was draussen macht mit seiner zeit, als viel mehr darum ob man konsument bleiben will oder man selbst gestalter wird. natürlich wird es immer mehr von den leuten geben die ihr gemüse im supermarkt kaufen, aber viel viel besser ist dieses wenn man es selber anpflanzt, sich darum kümmert, groß zieht und schließlich erntet - auch wenn das einen größeren einsatz verlangt als einen euro für granulatgemüsescheiße zu zahlen ;)
Santiago Lena de Terry am Mittwoch, 16. April 2014 20:01

würde gern wissen, welche boulder in mixnitz definiert sind...

0
würde gern wissen, welche boulder in mixnitz definiert sind...
Stäph M am Mittwoch, 16. April 2014 20:27

ist zwar nicht mein bier, aber kannst du gerne hier nachlesen:
http://www.8a.nu/?IncPage=http%3A//www.8a.nu/scorecard/Search.aspx%3FSearchFromSimple%3D1%26SearchType%3DASCENTS%26AscentType%3D1%26CragName%3DMixnitz%26AscentName%3DNo+name+%28Defined%29%26AscentStyle%3D

Two move wonder without the jug to the left.


weitere beispiele kannst du dir gerne selber suchen bzw. denken, aber als kleine hilfe: jeder boulder wo man irgendeinen griff, der sich in reichweite befindet, nicht nehmen "darf" um das "original" zu klettern ;)

ich sehe bei diesem blog auch keine verurteilung, sondern nur dass der Herr E. das nicht versteht, hat ja jede/r von uns in seiner Boulderlaufbahn sicher schon gemacht, ja, is halt so, manchmal läßt man eben einen griff aus um das problem anspruchsvoller zu machen, ist ja auch nix dabei. in jungen jahren habe ich mir an einer felswand auch boulder definiert um stärker zu werden - genutzt hats allerdings nix :D

0
ist zwar nicht mein bier, aber kannst du gerne hier nachlesen: http://www.8a.nu/?IncPage=http%3A//www.8a.nu/scorecard/Search.aspx%3FSearchFromSimple%3D1%26SearchType%3DASCENTS%26AscentType%3D1%26CragName%3DMixnitz%26AscentName%3DNo+name+%28Defined%29%26AscentStyle%3D [quote]Two move wonder without the jug to the left.[/quote] weitere beispiele kannst du dir gerne selber suchen bzw. denken, aber als kleine hilfe: jeder boulder wo man irgendeinen griff, der sich in reichweite befindet, nicht nehmen "darf" um das "original" zu klettern ;) ich sehe bei diesem blog auch keine verurteilung, sondern nur dass der Herr E. das nicht versteht, hat ja jede/r von uns in seiner Boulderlaufbahn sicher schon gemacht, ja, is halt so, manchmal läßt man eben einen griff aus um das problem anspruchsvoller zu machen, ist ja auch nix dabei. in jungen jahren habe ich mir an einer felswand auch boulder definiert um stärker zu werden - genutzt hats allerdings nix :D
Santiago Lena de Terry am Mittwoch, 16. April 2014 20:53

bei dem boulder gibts kein "original" und man "darf" jeden griff nehmen...
so ist das bei ALLEN bouldern!

Zitat: "einigen harten Erstbegehungen von zum x-ten mal neu definierten Bouldern, dessen Linien schon vor Jahrzehnten erstbegangen wurden"
würde gerne wissen wo sich diese "erstbegehungen" befinden, und wer sie geklettert ist. (ich kenne weder die boulder, noch die "erstbegeher")

ganz grundsätzlich : mir ist diese website eigentlich ziemlich egal, aber wenn andere gebiete schlecht gemacht und falsche informationen öffentlich gemacht werden, find i das überhaupt net ok...

0
bei dem boulder gibts kein "original" und man "darf" jeden griff nehmen... so ist das bei ALLEN bouldern! Zitat: "einigen harten Erstbegehungen von zum x-ten mal neu definierten Bouldern, dessen Linien schon vor Jahrzehnten erstbegangen wurden" würde gerne wissen wo sich diese "erstbegehungen" befinden, und wer sie geklettert ist. (ich kenne weder die boulder, noch die "erstbegeher") ganz grundsätzlich : mir ist diese website eigentlich ziemlich egal, aber wenn andere gebiete schlecht gemacht und falsche informationen öffentlich gemacht werden, find i das überhaupt net ok...
Stäph M am Mittwoch, 16. April 2014 21:12

außer eben den henkel links anscheinend? na mir is wurscht :D
aber ja, du hast recht, erstbegehungen gab es tatsächlich keine nennenswerten

0
außer eben den henkel links anscheinend? na mir is wurscht :D aber ja, du hast recht, erstbegehungen gab es tatsächlich keine nennenswerten
Stefan Edlinger am Donnerstag, 17. April 2014 08:55

Schönen Guten Morgen Leute!

Schön zu sehen, dass so eifrig über meinen Blogeintrag diskutiert wird, das zeigt zumindest, dass er auch gelesen wird. :D Häufig wird manches aber leider anders verstanden, wie man es ursprünglich gemeint hat. :(

Nur um meine ersten Sätze nochmals zusammen zu fassen: ich schrieb über harte Begehungen in altbekannten Bouldergebieten und mein Unverständnis darüber, dass häufig an Blöcken herumdefiniert wird anstatt einmal raus zu gehen und neues zu suchen und putzen.

Es war an dieser Stelle nicht meine Absicht ein Gebiet schlecht zu machen. Besonders nicht Mixnitz, da es einer der besten Spots im Grazer Bergland ist. Ich glaube auch nicht, dass ich an dieser Stelle über irgendjemanden geurteilt habe. Und zu sagen, wenn ich etwas nicht verstehe, wird doch wohl noch erlaubt sein. "...ein Weg, ...der sich mir nicht volends erschließt" - auf guat steirisch - des vasteh i nit. ;)

Sorry Jungs, dass ihr euch da so angesprochen und anscheinend auch angegriffen gefühlt habt!

0
Schönen Guten Morgen Leute! Schön zu sehen, dass so eifrig über meinen Blogeintrag diskutiert wird, das zeigt zumindest, dass er auch gelesen wird. :D Häufig wird manches aber leider anders verstanden, wie man es ursprünglich gemeint hat. :( Nur um meine ersten Sätze nochmals zusammen zu fassen: ich schrieb über harte Begehungen in altbekannten Bouldergebieten und mein Unverständnis darüber, dass häufig an Blöcken herumdefiniert wird anstatt einmal raus zu gehen und neues zu suchen und putzen. Es war an dieser Stelle nicht meine Absicht ein Gebiet schlecht zu machen. Besonders nicht Mixnitz, da es einer der besten Spots im Grazer Bergland ist. Ich glaube auch nicht, dass ich an dieser Stelle über irgendjemanden geurteilt habe. Und zu sagen, wenn ich etwas nicht verstehe, wird doch wohl noch erlaubt sein. "...ein Weg, ...der sich mir nicht volends erschließt" - auf guat steirisch - des vasteh i nit. ;) Sorry Jungs, dass ihr euch da so angesprochen und anscheinend auch angegriffen gefühlt habt!
Santiago Lena de Terry am Donnerstag, 17. April 2014 10:37

ich hab alles richtig verstanden...
nur könnt ihr nicht wissen ob es auch andere leute gibt die boulder suchen und putzen...
und einfach irgendwas zu sagen, ist wie gesagt nicht ok!
(mit dem schlecht machen, hab auch ich nicht mixnitz gemeint...)

das war mein letztes kommentar...

0
ich hab alles richtig verstanden... nur könnt ihr nicht wissen ob es auch andere leute gibt die boulder suchen und putzen... und einfach irgendwas zu sagen, ist wie gesagt nicht ok! (mit dem schlecht machen, hab auch ich nicht mixnitz gemeint...) das war mein letztes kommentar...
Jakkob am Mittwoch, 30. April 2014 09:24

Hallo Stefan,

Vielen Dank für deinen Bericht! Ich persönlich finde es viel spannender zu erfahren was sich in der eigenen Umgebung so tut, als auf 8a.nu immer nur von irgendwelchen Linien auf der anderen Seite der Weltkugel zu lesen. Vielleicht kann ich mich schon in diesem Sommer mit Infos über ein neues Seilklettergebiet in der nähe von Graz revanchieren.. Ich freu mich schon auf weitere Updates von dir!

Beste Grüße
Jakob

4
Hallo Stefan, Vielen Dank für deinen Bericht! Ich persönlich finde es viel spannender zu erfahren was sich in der eigenen Umgebung so tut, als auf 8a.nu immer nur von irgendwelchen Linien auf der anderen Seite der Weltkugel zu lesen. Vielleicht kann ich mich schon in diesem Sommer mit Infos über ein neues Seilklettergebiet in der nähe von Graz revanchieren.. Ich freu mich schon auf weitere Updates von dir! Beste Grüße Jakob
The Mindful Ape am Sonntag, 11. Mai 2014 09:12
http://www.youtube.com/watch?v=9nf4DhXy9oU

Ähnliche Beiträge