Lieber Gast, einige Inhalte von FOXALITY stehen nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung.
Damit wollen wir den Communitygedanken weiterführen. Als Mitglied trägst du zum Puls der Community bei und nur so ist es möglich, weiterhin hochwertige Inhalte für alle bereitzustellen.
Hier gehts zur Registrierung.

Outdoor Forum

Hier kannst Du nach Lust und Laune über aktuelle Outdoor Themen Diskutieren.
  1. Jakkob
  2. Allgemeines Forum
  3. Freitag, 07 März 2014, 09:47
Schon vor einiger Zeit ist im Berg und Steigen ein sehr spannender Artikel erschienen. (http://www.bergundsteigen.at/file.php/archiv/2012/3/68-73%20%28reduktion%20von%20feinstaub%20in%20kletterhallen%29.pdf) <- unbedingt lesen ;)

Darin wird untersucht welchen Einfluss die verschiedenen Chalkformen (lose, Ball, Liquid, Block, etc.) und das Lüftungsverhalten auf die Feinstaubbelastungen in Kletter- und Boulderhallen haben. In kleine Hallen ohne moderne Lüftungssysteme konnten die besten Ergebnisse durch ausschließliche Liquid-Chalk Verwendung erzielt werden. Die so gemessenen Werte kamen sogar den Werten von einem komplettem Chalk Verbot nahe.

Man könnte jetzt natürlich super kontrovers diskutieren ob Liquid Chalk die Haut komplett zerstört oder vielleicht doch eine Staublunge langfristig das größere Problem ist (Natürlich vor allem für die Menschen die dort arbeiten müssen!).

Auf jeden Fall würd ich jetzt gern einmal ausprobieren wie meine Haut längerfristig darauf reagiert - ob meine Finger zu Schleifpapier mutieren werden ;) Damit ich bei dem Versuch nicht finanziell ruiniert werde möcht ich jetzt Liquid Chalk selber machen. Bin im Internet auf eine Anleitung von einem ziemlich lustigen Menschen gestoßen (http://www.youtube.com/watch?v=T3D6DqDQSp8). Wenn er das kann, kann das jeder!

Hat von euch jemand schon Erfahrungen damit?
Michael Gattol Akzeptierte Antwort
Hallo Jakkob,

und hast du schon irgendwelche erkenntnisse sammeln können?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Allgemeines Forum
  3. # 1 1
Jakkob Akzeptierte Antwort
Hallo Michael,

Ich hab begonnen beim Bouldern in Hallen vorwiegend Liquid Chalk zu benutzen. Gerade in so Hallen wie der Boulderbar oder der Union Halle ist es ja wirklich schlimm zu Stoßzeiten... und es funktioniert wirklich gut. Einmal einreiben und es reicht eigentlich für mehrere Versuche, außer vielleicht ein kleiner Tropfen für die Fingerspitzen vor schwierigen Bouldern. Selber machen hab ich noch keines müssen, weil mein 2 Jahre altes Fläschen einfach viel zu ergiebig ist.

Vorige Woche war ein Typ klettern, der neben seinem Chalkbag ein Geschirrhangerl hatte und sich meistens da reingewischt hat. Auf der einen Seite kam ich im ersten Moment fast zu lachen, auf der anderen Seite find ichs echt cool wenn so Menschen einem den eigenen Tunnelblick aufzeigen. Ein Freund hat mich aufgeklärt dass das so angeblich schon Jahrzehnte in Fontainebleau praktiziert wird. Jedenfalls find ich es gerade spannend mein eigenes Chalkverhalten genauer zu betrachten. Ist es z. B. wirklich notwendig in oder vor Aufwärmrouten/Bouldern zu chalken? Notorische Vielschwitzer ausgenommen ;)

Exzessives Chalken ist ja quasi durch viele Klettervideos zur Religion geworden. Ich hoffe angehörige dieser Religionsgemeinschaft nehmen mir meinen Post nicht übel. Wie viele Bouldervideos haben eine Szene drinnen in denen Chalk von den Händen gepustet wird..
Gehts uns ums klettern, coole Bewegungen, Menschen, oder um staubige Luft?

Also wär cool wenn sich jemand motivieren lassen würde und selbst Erfahrungen sammelt und diese teilt. Ran an das Liquid Chalk, die Gschirrhangerl oder einfach mal die Aufwärmroute mit unbefleckten Händen in Angriff nehmen. Wenn chalken, dann dort wo es Sinn macht -> Im Chalkbag, anstatt den Ball herauszunehmen und sich und seine Umgebung einzupudern! Leider schon viel zu oft gesehen ...

PS: Ich freu mich schon auf Stephan Ms Antwort ;)
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Allgemeines Forum
  3. # 1 2
Stäph M Akzeptierte Antwort
Als Raucher und Grazer kann ich nur sagen: auf Chalkfeinstaub wird gschissen (das thema ist mir zu unwichtig für a längere antwort ;) )
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Allgemeines Forum
  3. # 1 3
Ansahias Akzeptierte Antwort
Heutzutage kann man sich das ja gar nicht mehr vorstellen, aber vor ca. 30 Jahren hat es teilweise handgreifliche Auseinandersetzungen über die Verwendung von Magnesia gegeben.

Es stimmt, man sollte sich wirklich überlegen, ob man Magnesia immer und überall benötigt. Dass in Routen im 3., 4. und 5. Schwierigkeitsgrad alle Henkeln weiß sind, ist ja wirklich lächerlich. Und der Griff in den Chalkbag ist vielfach wirklich nur eine Verlegenheitsgeste. Da nehme ich mich gar nicht aus. Einmal hat jemand den Chalkbag als "Angstsackerl" bezeichnet. Das trifft's doch eigentlich recht gut, oder? ;)
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Allgemeines Forum
  3. # 1 4
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Um jedoch auf dieses Thema zu antworten melde dich einfach an.